Die Frage nach dem perfekten Outfit stellen gerade wir Frauen uns fast jeden Tag aufs Neue. Während der Festivalsaison wird die Beantwortung dieser Frage leider nicht leichter, denn hier sollen unsere Outfits nicht nur toll aussehen, sondern auch eine ganze Menge an Anforderungen erfüllen. Damit euch das Kopfzerbrechen über die Outfitwahl nicht die Vorfreude aufs Festival verdirbt, kommen hier fünf einfache Tipps, mit denen ihr im Handumdrehen den perfekten Look für euer Lieblingsfestival zusammenstellt:

1. Mit Layering für den launischen Festivalsommer gewappnet sein
Es ist kein Geheimnis: Der Sommer in Deutschland hält nicht immer das, was er verspricht. Für unser Festivaloutfit heißt das, es muss Temperaturschwankungen mitmachen. Um sowohl am Tag als auch in den Abendstunden passend gekleidet zu sein, setzt man am besten auf Layering – auch bekannt als Zwiebellook. Durch verschiedene Lagen, die man an- und ausziehen kann, sieht das Festivaloutfit nicht nur cool aus, sondern trotzt auch verschiedenen Wetterbedingungen.

2. Auf feste Schuhe setzen
Ein Aspekt, den gerade Festival-Neulinge unterschätzen, ist das richtige Schuhwerk. Wer schon einmal mit offenen Schuhen im Matsch stand, weiß was gemeint ist. Geschlossene Schuhe sollten daher zur Grundausstattung eines idealen Fesitval-Looks gehören. Positiver Nebeneffekt: Beim Feiern in der Menge muss man keine Angst um seine Zehen haben und kann die Musik in vollen Zügen genießen.

3. Dank Umhängetasche oder Belt Bag immer die Hände frei haben
Natürlich schleppen wir Frauen auch während eines Festivals allerhand Kram mit uns herum, der sicher und praktisch verstaut sein will. Der Taschentrend des Jahres 2018 kommt dabei gerade recht, denn neben den altbewährten Umhängetaschen sind dieses Jahr die Belt Bags aus den 90er wieder zurück. Also rein mit dem Nötigsten in die Gürteltasche und hoch mit den (freien) Händen!

4. Mit Schmuck klotzen statt kleckern
Wenn es eine Gelegenheit gibt, mit Outfit und Accessoires etwas zu übertreiben, dann ist es auf einem Festival. Ringe, Armbänder und Ketten geben dem Festival-Look erst das gewisse Etwas. Wie auch bei der Kleidung kann man hier perfekt auf Layering setzen und gleich mehrere Stücke übereinander tragen – ganz nach dem Motto „Mehr ist mehr“!

5. Beim perfekten Festival-Outfit auch an den Kopf denken
Ein cooler Look fürs Festival hört an den Schultern nicht auf. Der Kopf und die Haare dürfen ebenfalls geschmückt werden. Egal ob romantischer Blumenkranz, hübsche Flechtfrisur, ausgefallene Hüte oder bunte Strähnen mit Haarkreide – lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Unsere Gast-Autorin Sarah bloggt seit mehreren Jahren auf SARAHVONH zu den Themen Style, Fashion und Interieur. Die Oldenburgerin ist selber bekennender Festivalfan, insbesondere die Oldenbora hat es ihr angetan. In den letzten Jahren war Sarah sogar Teil des Organisationskomitees. Für unser Mode-Special hat sie nun „5 Tipps für das perfekte Festival-Outfit“ für euch niedergeschrieben. Auf den Fotos trägt sie eine Army Jacket von & other Stories, einen Kimono mit floralem Print von H&M, ein T-Shirt mit dezentem Heartbreaker Detail von Closed, eine Jeans Shorts von Levi´s und Stiefel von Dr. Martens. Abgerundet wird ihr Look mit einer Gürteltasche von Cos und einer Sonnenbrille von Ray Ban.